Laufenten wildfarbig

                         

 

                                     P4180062

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für denjenigen der mit Laufenten liebäugelt, hier einige Hinweise:

  • Laufenten sollten zu mindestens zu zweit gehalten werden.
  • Eine Ente legt ab etwa Mitte März bis in den Herbst ein Ei täglich.
  • Die Ente beginnt mit dem Brutgeschäft, sobald sie ein Gelege von 15 -20 Eiern hat.
  • Solange in einem Garten Schnecken vorhanden sind, braucht man sich um die Fütterung keine Sorgen zu machen. Hat sich die Schneckenplage einmal erübrigt, sollte man je nach Größe des Gartens die Enten ein wenig zufüttern. Dazu eignet sich Geflügelfutter oder geschroteter Mais mit Futterweizen. Das Futter sollte den Enten immer mit reichlich Wasser oder schon eingeweicht gegeben werden.
  • Laufenten brauchen zu jeder Jahreszeit eine Badegelegenheit. Im Sommer ist ein Teich willkommen, im Winter tut es auch eine Kunststoffwanne, die einmal täglich mit frischem Wasser gefüllt wird.
  • Nachts müssen Laufenten in einem Stall eingeschlossen werden, um nicht eine leichte Beute von Füchsen oder Mardern zu werden.
  • Laufenten überwintern ohne Schwierigkeiten auch im mitteleuropäischem Klima, sofern sie einen zugfreien Platz zum Schlafen und eine Badegelegenheit haben.
  • Laufenten fliegen nur, wenn es sich nicht vermeiden läßt und dann auch nur einige Meter dicht über dem Boden.
  • Laufenten können bei sorgsamer Pflege über 20 Jahre alt werden.